Tuesday, 18.06.19
home Laminat verlegen Heizungsanlage erneuern Tapezieren lernen Schimmelbefall ?
Renovierung & Co
Austausch von Armaturen
Kleben statt Bohren
Fachbodenregale
Eigenheim und Sanierungsdauer
Bauen mit System
Sanierung Holzfenster
Laminat verlegen
Fertigparkett verlegen
Trittschalldämmung
weiteres Renovierung ...
Sanierungsarbeiten
Wärmedämmung
Bauwagen ausbauen
Nachhaltig Bauen
Holztreppen erneuern
Erneuerung der Heizung
Schalldämmung
Dachrenovierung
weitere Sanierung ...
Tapezierarbeiten
Muster Tapeten
Tapeten entfernen
Tapetenkleister
Tapezierwerkzeug
Wandtattoos
weiteres Tapezieren ...
Wohnungsreparaturen
Fensteranstrich
Teppichflecken
Tropfende Wasserhähne
Verstopfte Abflüsse
Möbel restaurieren
Die Gestaltung des Badezimmers
weitere Reparaturen ...
Gebäudeschäden
Feuchte Mauern
Mauerspinnen
Parkettschäden
Schimmelbefall
weitere Bauschäden ...
Auch Interessant
Moderner Hausbau
Abwasserentsorgung und mehr
Technische Entwicklungen in der Bauindustrie
Gartenplanung, ganz easy
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Betonsanierung

Betonsanierung



Sobald Schäden am Beton von einem Massivhaus auftreten, braucht es eine umfassende Sanierung. Die häufigsten Mängel sind Risse, abbröckelnder Beton oder auch eine verminderte Festigkeit des Betons, beispielsweise durch Wasserschäden oder Rost. Zunächst ist es wichtig, die Ursachen dieser Schäden herauszufinden.



Bei besonders großflächigen Betonschäden ist es wichtig, einen Experten zu Rate zu ziehen. Bei kleineren Löchern oder Rissen können Mieter oder Hausbesitzer jedoch selbst Hand anlegen. Mit einem einfachen Betonsaniermörtel können die Schäden ausgebessert werden. Der Mörtel wird auf dem gereinigten Untergrund aufgetragen und trocknen lassen.

Die erste Schicht des Mörtels soll eher dünnflüssig und auch nur minimal aufgetragen werden. Darauf schließt nach der Trocknung eine dickere, zähere Schicht des Mörtels ab. Somit ist der Riss oder das Loch bestens nach außen geschützt und behält seine Festigkeit. Zum Schutz vor weiteren Schäden ist es wichtig, den Beton zusätzlich zu behandeln.

Dabei helfen vor allem Versiegelungen, die besonders auf den vermörtelten Löchern oder Rissen aufgetragen werden. Damit wird verhindert, dass sich Risse ausbreiten oder auch der Mörtel sich löst. Die Versiegelung sorgt auch dafür, dass keine weiteren Einflüsse von außen, beispielsweise Witterung, die Festigkeit des Betons beeinflussen. Nur so kann über einen längeren Zeitraum der Beton instand gehalten werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bauwagen ausbauen

Bauwagen ausbauen

Wohnen wie Peter LustigEin bunter Bauwagen im Garten ist immer ein Hingucker. Er kann als Gartenhäuschen oder den Kindern als Spielhaus dienen. Mit etwas Arbeit und Kreativität kann man aus einem ...
Dachrenovierung

Dachrenovierung

Dachrenovierung Um ein Dach über einen langen Zeitraum gut erhalten zu können, braucht es eine regelmäßige Überprüfung. Dabei sollte der Hausbesitzer vor allem nach starkem Unwetter oder besonders ...
Bauen & Renovieren lernen