Tuesday, 18.06.19
home Laminat verlegen Heizungsanlage erneuern Tapezieren lernen Schimmelbefall ?
Renovierung & Co
Austausch von Armaturen
Kleben statt Bohren
Fachbodenregale
Eigenheim und Sanierungsdauer
Bauen mit System
Sanierung Holzfenster
Laminat verlegen
Fertigparkett verlegen
Trittschalldämmung
weiteres Renovierung ...
Sanierungsarbeiten
Wärmedämmung
Bauwagen ausbauen
Nachhaltig Bauen
Holztreppen erneuern
Erneuerung der Heizung
Schalldämmung
Dachrenovierung
weitere Sanierung ...
Tapezierarbeiten
Muster Tapeten
Tapeten entfernen
Tapetenkleister
Tapezierwerkzeug
Wandtattoos
weiteres Tapezieren ...
Wohnungsreparaturen
Fensteranstrich
Teppichflecken
Tropfende Wasserhähne
Verstopfte Abflüsse
Möbel restaurieren
Die Gestaltung des Badezimmers
weitere Reparaturen ...
Gebäudeschäden
Feuchte Mauern
Mauerspinnen
Parkettschäden
Schimmelbefall
weitere Bauschäden ...
Auch Interessant
Moderner Hausbau
Abwasserentsorgung und mehr
Technische Entwicklungen in der Bauindustrie
Gartenplanung, ganz easy
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Renovierungsumfang

Renovierungsumfang



Besonders in der ersten Wohnung als Mieter ist es immer schwierig zu erfahren, welche Renovierungsarbeiten übernommen werden müssen und welche nicht. Regelungen und Fristen bezüglich der Renovierung sind nicht immer rechtens. Daher lohnt es sich für Mieter, dies zuvor prüfen zu lassen. Im Zweifelsfall lässt sich auch mit dem Mieter ein Nachtrag zum bestehenden Mietvertrag aushandeln.



Generell gilt: ist der jeweilige Gegenstand oder Raum erst frisch renoviert, so braucht es zunächst keine neue Überarbeitung. Besonders wenn die Wohnung kaum genutzt wurde oder alles frisch renoviert ist, hat der Mieter ein Recht darauf, die Neuwertigkeit der Renovierung nachzuweisen. Dies gilt besonders für Fristen im Mietvertrag, die nach Gesetz nicht so starr eingehalten werden müssen wie im Mietvertrag angegeben.

Auch wenn Heimwerker gern selbst Hand anlegen, lohnt es sich im Zweifelsfall einen Handwerker dafür zu engagieren. Denn sollte die Arbeit des Handwerkers für den Vermieter unzureichend ausfallen, kann dieser einen Handwerker mit der Ausbesserung von Fehlern beauftragen und anschließend diese Arbeit dem Mieter in Rechnung stellen.

Daher lohnt es sich immer, direkt einem Handwerker die Arbeiten zu überlassen. Dies gilt besonders für Arbeiten an Elektrik, Wasser- oder Gasleitungen, die besonders viel handwerkliches Geschick und Wissen erfordern. Sollte bei der Eigenarbeit etwas zu Schaden kommen, so trägt keine Versicherung die Kosten, auch nicht die private Haftpflichtversicherung.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bauen mit System

Bauen mit System

Bauen mit System„Schaffe, schaffe Häusele baue“ heißt es doch im schwäbischen Land, Crusty oder bist du da etwa anderer Meinung. Nein, natürlich nicht aber alles muss mit System gebaut werden und dadurch ...
Test: Bosch kabeloser Laubbläser ALB 18 LI

Test: Bosch kabeloser Laubbläser ALB 18 LI

Test: Bosch kabeloser Laubbläser Der Herbst bringt mit seinen leuchtenden Farben auch jede Menge fallender Blätter mit sich. Wer diese Blättermassen beseitigen muss sucht nach einer einfachen Lösung, ...
Bauen & Renovieren lernen