Monday, 10.12.18
home Laminat verlegen Heizungsanlage erneuern Tapezieren lernen Schimmelbefall ?
Renovierung & Co
Austausch von Armaturen
Eigenheim und Sanierungsdauer
Fachbodenregale
Kleben statt Bohren
Sanierung Holzfenster
Laminat verlegen
Fertigparkett verlegen
Trittschalldämmung
weiteres Renovierung ...
Sanierungsarbeiten
Wärmedämmung
Bauwagen ausbauen
Nachhaltig Bauen
Holztreppen erneuern
Erneuerung der Heizung
Schalldämmung
Dachrenovierung
weitere Sanierung ...
Tapezierarbeiten
Muster Tapeten
Tapeten entfernen
Tapetenkleister
Tapezierwerkzeug
Wandtattoos
weiteres Tapezieren ...
Wohnungsreparaturen
Fensteranstrich
Teppichflecken
Tropfende Wasserhähne
Verstopfte Abflüsse
Möbel restaurieren
Die Gestaltung des Badezimmers
weitere Reparaturen ...
Gebäudeschäden
Feuchte Mauern
Mauerspinnen
Parkettschäden
Schimmelbefall
weitere Bauschäden ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Wärmedämmung

Wärmedämmung



In vielen Wohnung entstehen hohe Heizkosten durch eine fehlende oder falsche Wärmedämmung. Damit nicht nur Energie verschwendet wird, sondern auch die Heizkosten sich langfristig senken, lohnt es sich, die Wärmedämmung des Hauses zu verbessern. Da dies ein besonders komplexes Thema ist, sollten Hausbesitzer dafür einen Fachmann zu Rate ziehen.



Oft geht über ungenügend isolierte Fenster und Türen Wärme verloren. Auch schlecht gedämmte Dächer sorgen für einen Überschuss an Energieverbrauch, da über das Dach viel Wärme nach außen abgegeben wird. Eine weitere Gefahr liegt in der Ausbreitung von Schimmelpilzen, die ebenfalls ein Zeichen von schlechter Dämmung sein können.

Die Abdichtung von Fenster und Türen können Laien auch selbst übernehmen. Mittels spezieller Dichtungsbänder aus Schaumstoff können die Fenster und Türen genügend abgeklebt werden. Auch die Heizkörper können Laien selbst dämmen. Dafür eignen sich spezielle Dämmmatten, die hinter die Heizung geschoben werden können oder auch Hartschaumplatten. Dabei ist es wichtig, zwischen Heizkörper und Dämmung ein wenig Platz zu lassen, damit die warme Luft sich ungehindert ausbreiten kann.

Falls die Dämmung auch nach diesen Arbeiten noch schlecht sein sollte, liegt dies vielleicht an anderen Bereichen des Hauses.

In diesem Fall muss ein Fachmann sich der Dämmung annehmen, da viele verschiedene Faktoren im Haus die Wärmedämmung beeinflussen können. Besonders Wände, Keller oder Dächer sollten nur professionell gedämmt werden, da nur diese Variante langfristig für niedrigere Heizkosten sorgt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bauwagen ausbauen

Bauwagen ausbauen

Wohnen wie Peter LustigEin bunter Bauwagen im Garten ist immer ein Hingucker. Er kann als Gartenhäuschen oder den Kindern als Spielhaus dienen. Mit etwas Arbeit und Kreativität kann man aus einem ...
Handwerkerpfusch

Handwerkerpfusch

Handwerker-Pfusch und Rechte des Auftraggebers Wofür geben Deutsche am liebsten ihr Geld aus? Einer Studie zufolge ist es weder das Auto oder er Urlaub, es sind die eigenen vier Wände. Neben neuer ...
Bauen & Renovieren lernen