Monday, 10.12.18
home Laminat verlegen Heizungsanlage erneuern Tapezieren lernen Schimmelbefall ?
Renovierung & Co
Austausch von Armaturen
Eigenheim und Sanierungsdauer
Fachbodenregale
Kleben statt Bohren
Sanierung Holzfenster
Laminat verlegen
Fertigparkett verlegen
Trittschalldämmung
weiteres Renovierung ...
Sanierungsarbeiten
Wärmedämmung
Bauwagen ausbauen
Nachhaltig Bauen
Holztreppen erneuern
Erneuerung der Heizung
Schalldämmung
Dachrenovierung
weitere Sanierung ...
Tapezierarbeiten
Muster Tapeten
Tapeten entfernen
Tapetenkleister
Tapezierwerkzeug
Wandtattoos
weiteres Tapezieren ...
Wohnungsreparaturen
Fensteranstrich
Teppichflecken
Tropfende Wasserhähne
Verstopfte Abflüsse
Möbel restaurieren
Die Gestaltung des Badezimmers
weitere Reparaturen ...
Gebäudeschäden
Feuchte Mauern
Mauerspinnen
Parkettschäden
Schimmelbefall
weitere Bauschäden ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Fensteranstrich

Anstrich der Fenster



Alte Fenster benötigen häufig einen Neuanstrich. Um dies sorgfältig umzusetzen, benötigt es das passende Werkzeug und die richtigen Arbeitsschritte. Auch Laien können in Eigenregie die Fenster neu lackieren. Für diesen Zweck braucht es lediglich Fenstergrund, Farbe für den Anstrich, Pinsel und Schleifpapier.



Bevor das Fenster einen neuen Anstrich erhält, wird es zunächst vorbereitet. Dafür wird der alte Anstrich gründlich entfernt. Mit Schleifpapier oder einer Drahtbürste lässt sich der alte Anstrich mühelos abtragen. Für den neuen Anstrich ist es wichtig, dass keine Rückstände haften bleiben. Abschließend wird der Rahmen abgewaschen, um Staub und Fett zu entfernen. Als bestes Mittel eignet sich dafür so genannter Universal-Verdünner.

Mit dem Schleifpapier wird schließlich der Rahmen noch einmal angeraut und somit die Vorbereitung des Fenster abgeschlossen. Inner- und außerhalb des Rahmens wird nun Fenstergrund aufgetragen. Wenn diese erste Schicht getrocknet ist, braucht sie noch eine Aufrauung durch Schleifpapier. Für die Außenseite der Fenster sollte der Fenstergrund witterungsbeständig sein, in diesem Fall eignet sich am besten Acryl-Holzgrund.

Auf den Grundanstrich folgt der Voranstrich, ebenfalls mit Fenstergrund. Dieser wird wiederum trocknen gelassen und anschließend aufgeraut. Erst dann kann der Endanstrich auf den Rahmen aufgetragen werden. Für diesen Zweck eignen sich Farbanstrich oder auch einfach nur Fensterweiß. Je deckender und intensiver das Farbergebnis sein soll, desto mehr empfiehlt es sich, den Anstrich zweimal durchzuführen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Die Gestaltung des Badezimmers

Die Gestaltung des Badezimmers

Die Gestaltung des Badezimmers – Individuell und einzigartig soll es seinSie wollen mal wieder etwas Veränderung in Ihren eigenen vier Wänden? Das Badezimmer ist ein Raum, der bei den Renovierungen ...
Fliesen-Reparatur

Fliesen-Reparatur

Fliesen-Reparatur Eine Fliesen-Reparatur kann schneller nötig sein als gedacht. Es braucht nur etwas schweres auf die Fliese zu fallen und sie geht zu Bruch. Mit dem richtigen Werkzeug und ein wenig ...
Bauen & Renovieren lernen